Stichwort
Willkommen, Gast
Umzweifelte Begriffe: groß? Klein? Mit oder ohne Komma? Und viel anderes ...

THEMA: "gestelzte Wort"

"gestelzte Wort" 27 Apr 2015 22:35 #2284

  • Linda
  • Lindas Avatar
  • OFFLINE
  • Tja: schreibsüchtig
  • Beiträge: 562
Liebe Forlinge,

gerade hatte ich mit meinem "Privatlektor" eine größere Diskussion und zwar über das Wort "benötigen" und "Zeitmangel". Sind diese Ausdrücke antiquiert? Auflösung einer Ehe? Klar, Trennung oder Scheidung, aber manchmal will ich nicht dreimal hintereinander die gleichen Worte verwenden. Und nun bin ich völlig verunsichert, ob meine Sprache inzwischen genauso antiquiert ist wie ich. Den Tonnendeckel habe ich schon mal angehoben.

Und noch eine weitere Frage: meine Roman-Familie heißt van der Meer. Mein Lektor meint ich sollte z.B. .... die Nummer des Hauses van der Meer in Anführungszeichen setzen. Genauso wie Mylady. Das leuchtet mir nun überhaupt nicht ein. Liege ich da völlig falsch?

Eure Meinung?

Liebe Grüße
Linda
Letzte Änderung: 27 Apr 2015 22:39 von Linda.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

"gestelzte Wort" 27 Apr 2015 22:59 #2288

  • CoraSuess
  • CoraSuesss Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibsuchtalarm
  • Beiträge: 477
Hallo Linda,


das Wort Auflösung finde ich auch etwas gestelzt. Vielleicht:
Haushaltsauflösung
ansonsten fällt mir noch ein:
Ehescheidung
eheliche Trennung
Rosenkrieg
Schlammschlacht ein.

Wegen den Anführungsstrichen habe ich eine tolle Seite für Dich. http://www.belleslettres.eu/artikel/gansefusschen-anfuhrungszeichen.php


Lass ja den Tonnendeckel fallen!

Wünsch Dir eine gute Nacht

Liebe Grüße Cora
liebe Grüße

Cora
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

"gestelzte Wort" 27 Apr 2015 23:38 #2289

  • Linda
  • Lindas Avatar
  • OFFLINE
  • Tja: schreibsüchtig
  • Beiträge: 562
Liebe Cora,

danke dir ganz herzlich, aber diese Wörter passen alle nicht zu meinem Schreibstil :blink:
Ich schreibe einfach 2x Scheidung oder Trennung, fertig. Soll sich ggf. der Lektor etwas einfallen lassen.

Und belleslettres ist meine bevorzugte Seite, seit Martin es hier publikgemacht hatte. Nur hat die Seite einen Nachteil, sie ist sehr zeitaufwendig.

Das mit dem Tonnendeckel überdenke ich noch mal. Mir hängt inzwischen das ganze Manuskript meilenweit zum Hals raus. Ich würde gerne an neuem Stoff weiterarbeiten :lol:

Gute Nacht, das Schreibbüro Linda schließt jetzt!
Liebe Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

"gestelzte Wort" 28 Apr 2015 00:19 #2291

  • Martin
  • Martins Avatar
  • OFFLINE
  • Steuermann
  • Beiträge: 1455
  • Dank erhalten: 17
Hi Linda,

benötigen und Zeitmangel sind leicht Amtsdeutsch angehaucht. Außer eine Figur spricht so, dann passt es natürlich. Ansonsten bin in solchen Fällen ganz gerne bei sehr einfachen Wörtern wie ›nicht brauchen‹ oder ›keine Zeit haben‹.

Anstatt ›Auflösen einer Ehe‹ würde ich ›den Hut drauf schmeißen‹ schreiben oder entheiraten. Wie? Passt nicht zu deinem Schreibstil? Na gut, war ja nur ’n Versuch ... Hier würde ich wohl Scheidung schreiben.

Das mit der Nummer kapier ich nicht. Ach so, jetzt hab ich’s. Nein, Anführungszeichen sind sogar falsch. Ich schreib ja auch nicht liebe ›Linda‹ oder? Um aber Verwirrung beim Leser vorzubeugen, würde ich vielleicht schreiben ›Die Nummer des Van-der-Meerschen Hauses‹ oder ›Die Nummer des Hauses der van der Meer‹ oder, wenn das Haus selbst so genannt wird, dann eh so, wie du es schriebst.

Übrigens: Hör mit deinem ständigen Tonnendeckelaufheben auf, verbraucht nur sinnlose Kalorien ;-)

Liebe Grüße
Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

"gestelzte Wort" 28 Apr 2015 07:42 #2293

  • Andrea
  • Andreas Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibinfiziert
  • Beiträge: 227
Liebe Linda,

ich meine, das kann man jetzt so gar nicht verallgemeinern. Es kommt auf den Kontext an. Die Wörter an sich sind zum einen ja nicht falsch, zum anderen auch nicht groß gestelzt. Insofern müsste ich mehr von dem Text kennen, um zu sagen, passt an der Stelle oder passt eben nicht.

Was die Anführungsstriche betrifft, die habe da jetzt mal gar nichts zu suchen, ich würde vorschlagen:
... die Nummer des Hauses der Familie van der Meer.

Morgengruß
Andrea
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

"gestelzte Wort" 28 Apr 2015 10:35 #2298

  • Linda
  • Lindas Avatar
  • OFFLINE
  • Tja: schreibsüchtig
  • Beiträge: 562
Liebe Andrea, lieber Martin,

für eure prompte Hilfe danke ich euch herzlich. Mein Text war also richtig und mein privater Lektor bekommt nach her einen Verweis, mich so in die Irre zu führen. Ich hatte das Haus der van der Meers geschrieben und Mylady ohne Anführungszeichen, aber durch die Kritik war ich letztendlich total verunsichert. Uff!
@Martin: Heute morgen habe ich den Tonnendeckel noch weiter geöffnet. Ich glaubte, ich hätte die X-te Überarbeitung positiv beendet und heute hat mich der Graus gepackt. :evil:
Dank MFs Ratschlag im Ausdruck die Überarbeitung anzugehen, hat mich der Text anders angesprungen als im Computer - das war dann der Schock.
@Andrea: Viel Freude beim Lektorat, dass wird haarig :blink:


Fröhliches Fussballspiel heute Abend - ich bin ein großer Bayern Fan! Ich gehe aber vorher mit meinen alten Schachteln ins Orchideenhaus und dann, wie es sich gehört - ins Kaffeehaus :whistle:
liebe Grüße
Linda
Letzte Änderung: 28 Apr 2015 10:36 von Linda.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.