Stichwort
Willkommen, Gast
Handwerkliche Praxis: von Perspektiven bis zu Rückblicken. Hier bitte KEINE Rechtschreibthemen, diese unter Nachschlag(en)

THEMA: Wie kann man Infodump vermeiden?

Wie kann man Infodump vermeiden? 14 Mai 2017 01:02 #5676

  • tatwort
  • tatworts Avatar
  • OFFLINE
  • Diagnose: neugierig
  • Beiträge: 82
Hier ein Post für Angela und selbstverständlich für alle anderen, die sich hier einbringen möchten. (Logischerweise lest ihr hier immer nur meine Meinung dazu.)

Es ist keine Geschichte, passt aber zum Thema Werkstatt. Außerdem möchte ich es auf die hier freigegebenen User beschränken. Deshalb poste ich dieses Thema hier. Ich hoffe, das ist okay so.

Okay, ich lege mal vor und stelle das Thema Infodump in den Raum. Die Frage soll lauten: Wie kann man Infodump vermeiden?

Da ich das Thema anreiße, will ich auch gerne etwas Grundsätzliches aus meiner Sicht dazu sagen (sofern ich das vermag).

Wann ist etwas als Infodump zu bezeichnen? Ich empfinde etwas als Infodump, wenn ich reine Informationen serviert bekomme. Je mehr, desto eher ist es für mich reiner Infodump. Kennzeichnen würde ich ihn durch das Auftreten der folgenden Punkte:

- Informationen, die die Form eines Berichts annehmen (etwas salopp formuliert).
- Es ist keine aktive Handlung vorhanden.
- Der Leser erlebt kein menschliches Gefühl, das ihn Empfindungen nachfühlen lässt.

Das primäre Problem ist natürlich, einen Infodump zu erkennen. Ohne eine solche Erkenntnis kommt man ja gar nicht erst dazu, sich zu fragen, wie man ihn vermeiden kann. Jetzt die Schwierigkeit:

Oftmals wird ja vom Autor eine Handlung beschrieben. Hier muss man erst einmal erkennen, dass eine beschreibende Handlung keine aktive Handlung ist. Aber dem vorgelagert ist meistens ein recht brutales und gemeines Faktum, das uns alle daran hindern will, solche Dinge überhaupt zu erkennen: Man erkennt so etwas nämlich nur sehr schwer bei seinem eigenen Text. Warum? Man ist im Kopf zu sehr bei der Szene, weil man ja im Kopf all das vor Augen hat, von dem man da schreibt. Das ist etwas, was beim Leser nicht stattfindet. Der Leser erfährt ja nur das, was er beim Lesen inhaliert. Deshalb kann man auch bei fremden Texten viel besser Schwachstellen wie z.B. Infodump aufspüren. Der Autor weiß also immer mehr als der Leser.

Jetzt die Hauptfrage: Wie kann man Infodump vermeiden?

Ich weiß nicht, was ihr für Tipps auf Lager habt. Ich würde erst einmal den Sachverhalt so kurz wie möglich auf den Punkt bringen. Danach muss man dem komprimierten Sachverhalt Leben einhauchen. Aktive Handlung muss stattfinden. Damit meine ich

- aktive Tätigkeiten
- Dialoge
- Gedanken bis hin zur erlebten Rede

Das Ergebnis: Die komprimierte Zusammenfassung des Infodumps können viele Seiten Handlung ergeben.

Das hier ist mein Weg, mit Infodump umzugehen. Habt ihr andere Wege?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie kann man Infodump vermeiden? 14 Mai 2017 14:09 #5679

  • Martin
  • Martins Avatar
  • OFFLINE
  • Steuermann
  • Beiträge: 1455
  • Dank erhalten: 17
Hallo Rudolf,

ich habe den Thread hierher verschoben. In der Geschichtenwerkstatt sollen ausschließlich Texte gepostet werden, pro Text ein Thrad. Bitte solche (absolut hilfreichen) Artikel im Fachbereich anlegen.

Viele Grüße und schönen Sonntag!
Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie kann man Infodump vermeiden? 14 Mai 2017 23:07 #5686

  • Angela
  • Angelas Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibinfiziert
  • Beiträge: 217
Hallo Rudolf,

vielen lieben Dank für die Eröffnung dieser Runde. Wäre schön, wenn es eine wird.

Ich finde deine drei Kennzeichen sehr wichtig. Aber wie du auch schreibst, es ist wichtig, das auch zu erkennen.
Hättest du mich gefragt:"Hey, beginnst du deinen Roman mit einem Infodump?"
Meine Antwort wäre auf jeden Fall:"Nein, auf keinen Fall."
Das wäre keine Lüge. Sondern, ich habe es selbst einfach nicht erkannt.
Du hast kurze klare Infos gegeben, die mir total einleuchten. Ich werde es besser machen :-)
Erst üben, dann Ergebnisse liefern ;-)

grüße dich lieb
Angela


Ich würde mich freuen, wenn hier noch weitere Ratschläge kommen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.