Stichwort
Willkommen, Gast
Von ersten Sätzen und Abschlüssen bis zum Spannungsaufbau und zur Glaubhaftigkeit

THEMA: Liebschaft zwischen zerstritten Familien?

Liebschaft zwischen zerstritten Familien? 01 Jul 2017 12:54 #5776

  • tatwort
  • tatworts Avatar
  • OFFLINE
  • Diagnose: neugierig
  • Beiträge: 82
Hallo!

Meine Intention hat gerade Urlaub.

Ein junges Pärchen soll sich wahnsinnig ineinander verlieben, ohne zunächst Namen oder Herkunft voneinander zu wissen. Dabei sollen die Familien der beiden total zerstritten/verfeindet sein. Das so sehr, dass eine Freundschaft der beiden quasi ausgeschlossen ist. Das alles in der heutigen Zeit im deutschsprachigen Raum.

Bei meinen Ideen scheitere ich immer daran, dass in der heutigen Zeit die beiden wohl darauf pfeifen würden, was ihre Eltern/Familien sagen.

Vielleicht habt ihr eine Idee?

Ich wusste nicht so recht, wo ich diese Frage posten soll. Ich hoffe, es ist okay hier.

Liebe Grüße

Rudolf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Liebschaft zwischen zerstritten Familien? 01 Jul 2017 13:57 #5777

  • Martin
  • Martins Avatar
  • OFFLINE
  • Steuermann
  • Beiträge: 1455
  • Dank erhalten: 17
Hallo Rudolf,

in der Tat, heute wird viel gepfiffen ... was auch nicht immer so das Gelbe vom Ei ist.

Spontan kommt mir dazu in den Sinn, dass sie beide aus gläubigen Familien unterschiedlicher Weltanschauungen stammen, zu den Eltern jeweils ein gutes Verhältnis haben - dadurch also kein Rebellionswunsch - und deshalb linientreu sind. Die Liebe ist ja sowieso unberechenbar, also hilft es auch nichts, dass sie beim Kennenlernen sehen, dass z.B. sie blond, blauäugig und hellhäutig ist und er meinetwegen Marokkaner (aus Marokko lässt sich leichter was Mystisches machen als aus anderen Ländern dort, finde ich).

Kennenlernen könnten sie sich etwa, als er als Straßenmusikant - was er nicht muss, aber gerne macht - spielt und sie von seiner Musik hin und weg ist.

Wenn sich dann vielleicht noch herausstellt, dass sein Vater von ihrem, dem die Firma gehört und in der er arbeitet, politisch nicht ganz korrekt behandelt wird, glaube ich, dass du genügend Zündstoff hast.

Wäre das so vorstellbar?

Liebe Grüße
Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Liebschaft zwischen zerstritten Familien? 01 Jul 2017 14:14 #5778

  • tatwort
  • tatworts Avatar
  • OFFLINE
  • Diagnose: neugierig
  • Beiträge: 82
Hallo Martin,

dein Vorschlag würde zwar passen, behagt mir aber nicht wirklich, weil zu viele Erklärungen notwendig wären.
Ich suche da mehr eine Feindschaft, die recht schnell einleuchtend ist. Aber ich glaube, dass selbst Shakespeare sein Romeo und Julia heute wohl genau deswegen auch nicht mehr hätte schreiben können. Alleine, weil die Frauen heute nicht mehr darauf hören, was die Eltern für sie für richtig halten.
Vielleicht muss ich doch die Vorurteilsschiene wählen und zwei Mafia- oder sonst wie kriminelle Familien basteln. Oder ich nehme so etwas wie Adidas und Puma, Aldi-Nord/Süd.

Mal sehen, vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.

Liebe Grüße

Rudolf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Liebschaft zwischen zerstritten Familien? 01 Jul 2017 14:51 #5779

  • Martin
  • Martins Avatar
  • OFFLINE
  • Steuermann
  • Beiträge: 1455
  • Dank erhalten: 17
tatwort schrieb:
dein Vorschlag würde zwar passen, behagt mir aber nicht wirklich, weil zu viele Erklärungen notwendig wären.
Verstehe ich, ehrlich gesagt nicht. Was für Erklärungen? Und Vorurteilsschiene? Die hast du ja genau mit dem Christen-Muslim-Thema, was zudem aktuell ist. Oder ist dir das zu heiß? Mafiageschichten finde ich weder besonders interessant (ist schon sehr ausgelutscht) und zweitens wäre genau so etwas für die Jungen gar kein Konfliktthema. Denn was die Eltern da am Hut haben, interessiert Junge wenig. Ich finde, bei genau so etwas würde es verkrampft.

Aber natürlich ist es deine Geschichte.

KG oder Roman?

Viele Grüße
Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Liebschaft zwischen zerstritten Familien? 01 Jul 2017 15:14 #5780

  • tatwort
  • tatworts Avatar
  • OFFLINE
  • Diagnose: neugierig
  • Beiträge: 82
Hallo Martin!

Mit Vorurteilsschiene meine ich Mafia und Co. Mit Erklärungen meine ich die Sache mit der Firma und der ungerechten Behandlung ... Wobei das mit der Firma wohl das ist, worauf es hinauslaufen wird, wenn mir keine bessere Idee über den Weg läuft. Aber der Roman ist noch in der Findungsphase, also kann ich da noch auf diverse spontane Einfälle hoffen.
Das mit Christen-Muslim ist zwar sofort einleuchtend, passt aber ganz und gar nicht zu meiner Geschichte. Da müssen es schon reine Deutsche, Österreich/Schweiz sein. Oh, man, reine Deutsche ... Wie sagt man das heute, ohne anzuecken? Egal, noch weiß jeder was ich damit meine, hoffe ich doch.

Es wird übrigens ein Roman.

Danke, für deine Vorschläge.

Liebe Grüße

Rudolf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Liebschaft zwischen zerstritten Familien? 04 Jul 2017 14:12 #5781

  • Andrea
  • Andreas Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibinfiziert
  • Beiträge: 227
Hallo Rudolf,

das Thema sind also zwei zerstrittene Familien, deren Kinder (einmal Sohn, einmal Tochter) sich kennenlernen, ohne zu wissen, wen sie da vor sich haben. Zudem das Problem, dass sich die jungen Leute heutzutage nichts mehr sagen lassen. Okay.
So insgesamt komme ich damit noch nicht zurecht, vielleicht fehlen mir aber auch noch zu viele Infos.

Meine Meinung dazu:
Wenn sich die beiden jungen Leute nicht kennen, dann sind diese beiden Familien nicht wirklich befreundet, denn sonst wären sie sich ja schon mal begegnet, oder aber der Streit dauert schon so lange, dass sie bei dessen Ausbruch noch zu klein waren und sich dann später nicht erkennen, wenn sie sich sehen.

Geht es nun um zwei Familien, die sich untereinander jetzt nicht so gut kennen bzw. nahe stehen, könnte ich mir gut vorstellen, dass es den beiden jungen Leuten egal ist, dass sich die Väter/Mütter nicht verstehen und zerstritten sind, weil ihnen selbst der Bezug zur "gegnerischen" Familie fehlt.
Ist dieser Bezug da, dann kommt es eben darauf an, wie intakt jede Familie für sich ist und wie stark die Familienbande sind, so dass sich die jungen Leute, auch wenn sie der Streitpunkt an sich vielleicht gar nichts angeht, trotzdem solidarisch verhalten.

Um zerstritten/verfeindet zu sein, genügt ja oft schon ein vermeintlich kleiner Anlass (siehe z. B. Nachbarschaftsstreitereien wegen überhängender Äste). Dazu kommen dann noch Sturheit, Rechthaberei, fehlende Toleranz, usw. - da braucht es keine Mafia :-)

Heutzutage lernt man sich ja auch gern mal im Internet kennen, soll auch vorkommen, dass man sich auf dem Weg verliebt, was zumindest zu Beginn auch erst einmal anonym ablaufen kann.

Ich weiß jetzt zu wenig über dein Setting und deine Charaktere, um dir eine fundiertere Rückmeldung zu geben. Dass junge Leute heute grundsätzlich darauf pfeifen, was die Eltern sagen, finde ich nicht - schließlich gibt es immer Ausnahmen; kommt in dem Fall eben auf die Erziehung, die vermittelten Werte und die Charaktere an.

Lieben Gruß
Andrea
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Liebschaft zwischen zerstritten Familien? 04 Jul 2017 17:55 #5782

  • tatwort
  • tatworts Avatar
  • OFFLINE
  • Diagnose: neugierig
  • Beiträge: 82
Hallo Andrea!

Danke, für deine Einschätzung. Ich glaube, du hast recht. Ich sollte aufhören in zu großen Dimensionen zu denken (Mafia). Das wirkt zu konstruiert. Klein, klein (z.B. Nachbarschaftsstreitereien) ist da wahrscheinlich die bessere Wahl. Das mit dem Internet muss ich mir auch noch mal in Ruhe überlegen.

Vielen Dank erst einmal.

Liebe Grüße

Rudolf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.