Stichwort
Willkommen, Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Danke für die Aufnahme

Danke für die Aufnahme 01 Mär 2019 18:12 #7099

  • MichaelM
  • MichaelMs Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibsuchtalarm
  • Beiträge: 427
Hallo, bin neu hier. Vielleicht erst mal eine höfliche Vorstellung.

Michael Mende, verheiratet, zwei Kinder, Facharzt für Neurologie. Das müste reichen. Den Rest erzählt euch mit dieser Suchmatrix Onkel Google ausführlich.

Schon immer hab ich Erlebtes in Träumen und Fantasie verarbeitet. Gutes und Belastendes gleichermaßen. Gelegentlich habe ich es in kleine Geschichten fließen lassen. Durch ein paar aktuelle Erlebnisse, gute und belastende, lernte ich zwei Sachen: 57 Jahre passen nicht mehr in mein Herz. Und zweitens: die vielen Szenen scheinen sich zusammen zu fügen. Oder, wie Patchwork sagen würde: zusammenzufügen.

Ausgelöst durch ein aktuelles Erlebnis habe ich mich entschieden. mutig zu sein. Ich werde versuchen, all die vielen kleinen Szenen aufzuschreiben, mit Leben zu füllen, und die Verbindung herzustellen. 30.000 Worte sind es bereits. Wenn sich ein Roman daraus ergibt - darüber denke ich nach, wenn es so weit ist.

Ich bin jetzt zum lernen hier. Ich will nicht nur Szenen glaubwürdig und für Dritte interessant und spannend gestalten. Ich will auch lernen, einen Roten Faden zu spinnen, der alles zu einer Einheit werden lässt. Ich habe noch keine Vorstellung, was konkret ich mir hier erwarte. Aber dann: ich hatte auch keinerlei Vorstellung von dem, was ich eigentlich tue, als ich das erste Wort niedergeschrieben habe.

Bis dann, M.
Letzte Änderung: 01 Mär 2019 18:13 von MichaelM. Begründung: Schreibfehler
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Danke für die Aufnahme 01 Mär 2019 19:50 #7101

  • sveit
  • sveits Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibnerd/-in (-ess?)
  • Beiträge: 705
Hallo Michael,

Ich versteh dich gut! :)
Es gibt Dinge, die wollen einfach raus. So wars auch bei mir, und ich bin noch lange nicht am Ende.
Ich freue mich auf deine Texte.

Lg Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Danke für die Aufnahme 02 Mär 2019 17:33 #7104

  • Martin
  • Martins Avatar
  • OFFLINE
  • Steuermann
  • Beiträge: 1396
Herzlich willkommen, Michael!

Freut mich, dass du hierher gefunden hast.

Habe ja schon in der FB-Gruppe einen kleinen Vorgeschmack bekommen, womit du dich (unter anderem) auseinandersetzen willst. Finde ich ein wunderbares Thema und ich kann mir vorstellen, dass es auch für direkt und indirekt Betroffene sehr hilfreich sein kann (auch wenn ich gar nicht weiß, was konkret du schreibst .-) ). Habe ja selbst überlegt, meine Erlebnisse dieses dramatischen ganzen halben Jahres in einem Roman zu verwursten, aber zurzeit ziehen mich andere Themen mehr an.

Wenn du relativ neu in die Buchwelt eingetaucht bist, kann dir eventuell mein Buch Ich möchte gern ein Buch schreiben helfen. Kein Ratgeber, sondern ein Prozessbegleiter, der kurz und bündig die Schritte eines Buchs mit den wichtigsten Stationen anreißt (laut Link von eben als epub/Print, ansonsten bei Amazon als mobi). Es beantwortet den größten Teil der Fragen, die im Lauf der Zeit auch in der Gruppe auftauchten.

Du schreibst, dass du noch nicht weißt, wohin dein Geschriebenes steuert. Wenn die Chance auf einen Roman besteht, wäre meine erste Idee, dich mit einem Gesamtkonzept auseinanderzusetzen, das idealerweise einem der gängigen Plotkonzepte entspricht. Du kannst dir dazu ja mal in Patchwork den Waldscheidt-Dreiakter ansehen, den ich gerne nutze. Zurzeit lese ich Jojo Moyes, die ich bewundere wegen ihrer akkuraten Planung, was dann eine stimmige und stringente Geschichte ergibt.

Ansonsten würde ich möglichst früh ein erses Kapitel hier mal einstellen (dafür freischalten lassen für die Geschichtenwerkstatt), um die eventuell aus den Kommentaren gewonnenen Erkenntnisse dann gleich weiter anzuwenden.

Herzliche Grüße
Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Danke für die Aufnahme 02 Mär 2019 18:11 #7106

  • MichaelM
  • MichaelMs Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibsuchtalarm
  • Beiträge: 427
Hallo und vielen Dank.

Ich habe mir alle Videos durch- und alle Plotvorschläge angesehen. Es liegen bei mir schon viele Szenen vor, und der Plot muss sich ein wenig darum biegen :-) Ich denke aber, es wird tatsächlich der von dir genannte Dreiakter. Mit welcher Szene ich anfangen werde, weiß ich noch nicht.

Hauptpersonen zwei Frauen, von denen eine als Waise aufwächst und im Alter von 40 am Grab ihrer Mutter durch den emotionalen Schock Erinnerungen freilegt. Ihre Tante will aus sehr persönlichen Gründen genau das unter allen Umständen verhindern. Wiederkehrende Splitter von Erinnerungen und Fertigkeiten haben bis dahin alle ihre Mordanschläge verpuffen lassen. Ein verzweifelter letzter Anschlag / ersatzweise: / der Schock, als alle Erinnerungen wieder da sind, beschert mir dann die Szene im Coma vigile.

Mein Plot derzeit: Grabszene
Kapitel I: Geschichte der Kindheit // Parallelgeschichten: Ermittlungen der Kripo wegen der Anschläge // Perspektive der Tante

Kapitel 2: aktiver Weg der Hauptperson zur Erkenntnis -> Heilungsprozess und Wiederherstellung. Tante wechselt die Taktik und baut auf Verständnis und Verzeihen

Kapitel 3: Show Down. Ich plane mal ein Happy End. Ich seh im beruflichen Alltag so viel Elend, das geht einfach nicht anders.

Ist doch klassich der Dreiakter, oder?
Nebenschauplätze, vielleicht baue ich noch einen Beschützer mit ein, den ihre Mutter mit auf den Weg gegeben hat, und ich will auch die Mutter nicht zu kurz kommen lassen. Was wirklich dahinter steckt (und warum die Mutter nicht halb so tot ist, wie angenommen) bleibt derzeit mein Geheimnis, lach.
Dazu ein wenig Mystik und Magie.
Ich merke gerade, dass Männer in der Geschichte hauptsächlich Rollen mit einer Marke um den Zeh spielen und recht blass geschminkt sind. Zumindest bei ihrem letzten Auftreten. Memo an mich: das geht ja garnicht.

Die Szene mit dem Wachkoma hat mich fertig gemacht. Habe extra noch viel recherchiert und den Film "Schmetterling und Taucherglocke" angesehen. Verdammt. Da ging es um das Locked-in Syndrom, Thema verfehlt, war keine große Hilfe. Letztlich mogelte ich einfach. Die Szene ist insgesamt derart anders als alles übrige, dass ich mich frage, was in der Nacht im Abendessen drin war. Ich finde sie schlecht, schlecht, schlecht- die kriegt ihr vorerst nicht zu sehen. Peinlich.

Ein erstes Kapitel. Ich hätte da: Die Szene am Grab, ein verhinderter Mord und ein Part vor dem Show Down. Was darf es denn sein?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Danke für die Aufnahme 02 Mär 2019 18:18 #7107

  • MichaelM
  • MichaelMs Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibsuchtalarm
  • Beiträge: 427
Deine Website hat ein Problem, PayPal beim Kauf deines Buches aufzurufen...
Wie bei der Bestellung von Patchwork dauert es ungewöhnlich lange.
Letzte Änderung: 02 Mär 2019 19:11 von MichaelM. Begründung: .
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Danke für die Aufnahme 03 Mär 2019 18:37 #7109

  • coffeeivy
  • coffeeivys Avatar
  • OFFLINE
  • FrischlingIn
  • Beiträge: 14
Guten Abend und herzlich willkommen Michael!

Die behandelten Themen hören sich sehr spannend an, gleichzeitig ist es bestimmt schwierig zu Papier zu bringen. Vor allem als Facharzt, denke an deine nicht medizinisch geschulten Leser. ;-)

Ich wünsche Dir viel Spaß hier!

Liebste Grüße
Yvonne
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Danke für die Aufnahme 03 Mär 2019 18:43 #7110

  • Martin
  • Martins Avatar
  • OFFLINE
  • Steuermann
  • Beiträge: 1396
Hallo Michael,

ganz blicke ich bei der Geschichte nicht durch, muss aber auch nicht sein, schreiben musst ja du sie und nicht ich. Dass du ein Happy End einplanst, freut mich sehr. Denn ich finde, dass wir einerseits ohnehin von Grauslichem überspült werden. Andererseits bewirken all die Buch- und Filmgeschichten, bei denen sich Menschen in lebensbedrohlichen Situationen so gut wie immer mehr oder weniger elegant mit ihrem Schicksal arrangieren und dann hopps gehen, eine sehr ungute Belastung einer kollektiven Apathie - da kann man halt nichts machen ... ich kann's nimmer hören. Diese kollektiven Muster sind sowieso ein eigenes Thema, das viel Leid über uns bringt, wenn man sie einwirken lässt.

Kennst du von Jojo Moyes Ein ganzes Halbes Jahr? Da geht es um einen Tetraplegiker, der sich das leben nimmt. Nicht das gleiche Thema, passt aber eventuell in Splittern dazu.

Was ist an der besagten Szene das Schlechte?

Viele Grüße
Martin

P.S.: Paypal: Darauf, befürchte ich, habe ich keinen Einfluss. Millionenfach benutztes Plugin und CMS, ich wüsste gar nicht, wo ich suchen sollte. Geht das wo anders bei dir viel schneller?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Danke für die Aufnahme 03 Mär 2019 19:32 #7112

  • MichaelM
  • MichaelMs Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibsuchtalarm
  • Beiträge: 427
Lach, schauen wir mal was draus wird.

@coffee: ich werd mich zurückhalten.
@martin: Sehn wir mal- Der Moderator ist wohl das Wochenende nicht online, ich hab die Freischaltung gestern beantragt. Wenn ich freigeschaltet bin poste ich was. Such dir eine Szene raus :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Danke für die Aufnahme 03 Mär 2019 20:38 #7113

  • Martin
  • Martins Avatar
  • OFFLINE
  • Steuermann
  • Beiträge: 1396
@michael: Mail wegen Freischaltung ist keine eingegangen. An welche Mailadresse? Und zur Geschichtenwerkstatt gibt es auf der Startseite des Forums ganz unten Genaues zum Nachlesen. Szene (so steht es dort auch) immer die erste des Buchs.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Danke für die Aufnahme 03 Mär 2019 21:45 #7114

  • Dornpunzel
  • Dornpunzels Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibinfiziert
  • Beiträge: 236
Hallo Michael,

herzlich willkommen bei uns.

Ich glaub ja, ich verlese mich: Neurologe. Welch seltene Spezies! :woohoo:

Hoffentlich wirst du dich hier sehr schnell sehr wohl fühlen, aber daran zweifle ich gar nicht.

Schöne Grüße
Kerstin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Danke für die Aufnahme 03 Mär 2019 22:35 #7115

  • MichaelM
  • MichaelMs Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibsuchtalarm
  • Beiträge: 427
Genau. Extrem selten. Ich steh unter dem Genfer Artenschutz-Abkommen und darf nicht geschossen werden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Danke für die Aufnahme 04 Mär 2019 17:03 #7119

  • Dornpunzel
  • Dornpunzels Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibinfiziert
  • Beiträge: 236
Oh, na schön. Dann versuche ich mal, mich zu beherrschen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Danke für die Aufnahme 28 Mär 2019 21:50 #7382

  • maraka
  • marakas Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibinfiziert
  • Beiträge: 227
Hallo MichaelM,

herzlich Willkommen.

das hört sich alles ziemlich interessant an.
Die Szene mit dem Wachkoma - in welcher Perspektive steht sie? Stell sie doch einfach in die Werkstatt. Da hagelt es von allen Seiten - Eindrücke, und meist sind Glühlampen dabei.

gruß maraka
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Danke für die Aufnahme 29 Mär 2019 07:20 #7385

  • MichaelM
  • MichaelMs Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibsuchtalarm
  • Beiträge: 427
LOL

Ich habe sie doch schon lange im Forum stehen, ich meine in der Werkstatt. Zumindest die Vorläuferversion.
Und es hagelte, und zwar Hiebe, viele Hieb. Ich habe die ersten drei Kapitel daraufhin komplett neu geschrieben.

Du findest die aktuellen Versionen unter 1.1 Die Überlebende, 1.2 Reanimation und 1.3 Intermediate Care Unit. Derzeit pfriemel ich an 1.4 Rehabilitation rum.
Ich fände es echt klasse, auch Deine Meinung zu den Teilen zu hören. Mit 1.3 bin ich absolut noch nicht zufrieden, es muss zwar wirr sein, weil so fühlt man sich eben als Patient, aber es fühlt sich einfach noch falsch an. Ich bekomme stilistisch einfach keine Ruhe zwischen die Szenen. Ich will den Leser halten lassen, aber wie? Die Perspektive ist der Patient, und wenn der bewusstlos ist, dann passiert halt nichts. Also Szene - Szene - Szene.... und es kommt nicht rüber, dass dazwischen Wochen vergangen sind.

Ach, hey, bitte bitte bitte nicht die anderen Versionen lesen.
Du bist ein unverfälschter Leser, das ist gut.
Vielleicht bentwortest du die Fragen, die mir SVeit nicht beantworten kann, weil sie die Spoiler schon kennt? die Fragen stehen alle in de Werkstatt, also - wer ist die Frau an der Tür, was hat es mit der Dunkelheit auf sich? Ich will unbedingt wissen, ob ich zu krytisch bin, oder zu viel Info Dump mache. Ob der Leser mir die Verwirrung eines schwerkranken Patienten abnimmt, oder ob er mich für verwirrt hält :cheer: :cheer: :cheer:
Letzte Änderung: 29 Mär 2019 07:43 von MichaelM. Begründung: Frage angehängt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Danke für die Aufnahme 21 Apr 2019 10:51 #7873

  • Newcomer
  • Newcomers Avatar
  • OFFLINE
  • Diagnose: neugierig
  • Beiträge: 86
Hallo Michael,

herzlich willkommen hier im Forum. Du hast bestimmt schon gemerkt, dass du hier eine Menge fürs Schreiben finden kannst. Deine Idee der Geschichte klingt sehr interessant. Mal sehen, ich bin gespannt.

Herzliche Grüße, Marko
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2