Stichwort
Willkommen, Gast

THEMA: Kaffee für alle!

Kaffee für alle! 22 Feb 2019 10:19 #7057

  • coffeeivy
  • coffeeivys Avatar
  • OFFLINE
  • FrischlingIn
  • Beiträge: 14
Guten Morgen in die Runde!

Um euch etwas über mich zu erzählen, habe ich den Tisch mit Kaffee und Keksen gedeckt, nehmt Platz. :)
Doch keine Sorge, ich werde eure Aufmerksamkeit nicht lange in Anspruch nehmen, denn so viel gibt es über mich, bezogen auf das Schreiben, nicht zu berichten.

Ich bin 34 Jahre alt, habe schon seit Jahren den Wunsch ein Buch zu schreiben, aber die zündende Idee fehlte. Ich hatte immer nur die Farben meines Buches vor Augen. Bunt und phantasievoll.
Vor ein paar Wochen saß ich in einer ruhigen Minute vor meinem Laptop, bin meinen Pflichten nachgekommen und plötzlich hatte ich ein Word-Dokument geöffnet und einen Anfangssatz geschrieben. Einfach so. Das Schreiben hat mich in seinen Bann gezogen und hier bin ich. Ewas verloren.
Ich bin gaaaanz am Anfang, lerne gerade meine Hauptfigur kennen, habe ihr Horoskop berechnet um sie besser einschätzen zu können (im realen Leben mache ich mir einen Spaß daraus, die Sternzeichen der Menschen in meinem Umfeld zu raten) und lese im Internet alles, was ich zum Thema Schreiben finden kann. Hierzu müsst ihr wissen, dass ich ein absoluter Theoretiker bin. Ich muss Hintergrund- und Fachwissen haben, um mich sicher zu fühlen, sonst bin ich schnell eingeschüchtert. Ich habe auch überlegt, den Fernlehrgang 'Die große Schule des Schreibens' zu belegen, aber man findet irgendwie keine echten Meinungen darüber, so dass ich Angst habe, einen Haufen Geld aus dem Fenster zu werfen.

Aktuell in meiner Schreibwerkstatt zu finden:
Mein Hauptprojekt über eine junge Frau, die aus mir noch unbekannten Gründen in einer Kurzschlussreaktion in London in den Zug gestiegen ist und in Paris was auch immer sucht. Ja, sehr ausgereift. Ich blockiere mich selbst, weil ich erst das Handwerk lernen möchte.

Ein Projekt in meinem Kopf, welches eher in den Bereich Jungend geht; ein Mädchen in Schottland, Hexenzirkel, verschollene Eltern.

Eine Szene aus dem wahren Leben, welche mich inspiriert hat zu versuchen, die Situationskomik zu Papier zu bringen.

Ich fürchte, dass ich zu euren Beiträgen noch nichts Wertvolles beitragen kann. Bitte verzeiht, wenn meine Beteiligungsquote am Anfang gering ausfällt.

Das war es auch schon. Ich hoffe, der Kaffee hat geschmeckt!

Liebste Grüße
Yvonne

P.S. Martin, ich glaube in der Autoren-Know-How habe ich gelesen, dass Yvonnes für dich immer blond sind. Ja, bin ich. ;)
Letzte Änderung: 22 Feb 2019 10:21 von coffeeivy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaffee für alle! 22 Feb 2019 13:22 #7060

  • Newcomer
  • Newcomers Avatar
  • OFFLINE
  • Diagnose: neugierig
  • Beiträge: 96
  • Dank erhalten: 6
Hallo blonde Yvonne,

herzlich willkommen hier und ich freue mich, dass du den Weg hierher gefunden hast. Du wirst hier zweifellos sehr viel finden, was dir beim Schreiben weiterhelfen wird. Deine Vorstellung klang jedenfalls schon einmal sehr interessant und ich bin gespannt, wie du schreibst.
Allerdings teile ich deine Meinung über fehlende Ideen nicht, denn das klingt doch schon recht vielversprechend, was du für Projekte im Kopf hast. Jetzt werde ich zur Schreibwerkstatt gehen und mir deinen Text ansehen.
Und bloß keine falsche Zurückhaltung, okay? :rotfl:

Ganz liebe Grüße, Marko

Ach, und wann gibt es wieder deinen guten Kaffee mit den leckeren Keksen??
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaffee für alle! 22 Feb 2019 13:36 #7063

  • sveit
  • sveits Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibnerd/-in (-ess?)
  • Beiträge: 1229
  • Dank erhalten: 1
Hallo Yvonne,

auch von mir ein herzliches Willkommen. :)

Ich hab es genau umgekehrt gemacht, ich habe zuerst geschrieben und dann gelernt, wie es geht. :augenroll: Genauer gesagt, bin ich immer noch dabei.
Beides ist legitim.

Ich hab etliche Wochen gebraucht, bis ich mich getraut habe, einen Text einzustellen.
Und nicht erschrecken! Der Text wird nach Strich und Faden auseinander genommen. Aber es ist lieb gemeint und führt zu besseren Texten.

Auf einen Text geantwortet habe ich auch erst kürzlich. Ich hätte anfangs nicht gewusst, was ich da schreiben sollte. So ein diffuses Gefühl, dass man etwas lieber anders gelesen hätte? Und wenn es dann jemand anderes auf den Punkt gebracht hat, dachte ich: ja, genau das ist es, aber ich hätte es nie formulieren können.

Mit der Zeit kann man es! Also frisch ans Werk!

Liebe Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaffee für alle! 22 Feb 2019 14:13 #7066

  • coffeeivy
  • coffeeivys Avatar
  • OFFLINE
  • FrischlingIn
  • Beiträge: 14
Ich danke euch, für das herzliche Willkommen!

Marko, bis ich erstens genug geschrieben habe, um es euch vorzustellen und zweitens genug Mut dazu aufbringe, wird wohl noch ein Weilchen vergehen. Siehe deinen anderen Beitrag, Selbstvertrauen und so. Ich habe auch die Anfrage für den geschützten Bereich noch nicht gestellt, weil ich mir vorkäme wie ein Heuchler, der mit Begeisterung die Texte anderer lesen würde, ohne selbst etwas preiszugeben. Ich hoffe jedoch, bald so weit zu sein. Bald - gemessen in Wochen oder Monaten ;)
Guten Kaffee gibt es bei mir immer und zu jeder Zeit. :)

Wie sind denn die Regeln für die Werkstatt überhaupt? Bzw. was wird dort so vorgestellt? Nur Teile fertiger Werke oder auch einfach Kurzgeschichten, einzelne Szenen, die man als Schreibübung zur Kritik stellt?

Sabine, ich wünschte, ich könnte es so angehen wie du. Ich wundere mich über mich selbst, wie verkopft ich im Bezug auf manche Dinge, darunter auch das Schreiben, bin. Meine Persönlichkeit ist eigentlich sehr spontan und flexibel und frei, und so hatte ich mir mein Schreiben eigentlich auch vorgestellt. Und jetzt stelle ich fest, dass ich mich an Kleinigkeiten festbeiße und alles sofort ganz genau nachlese. Hinzu kommt, dass sich unnötige Rechtschreibfehler einschleichen und ich wahnsinnig aus der Übung bin, Grammatik- und Kommaregeln anzuwenden. Durch das Internet und moderne Kommunikationsmittel bin ich völlig verroht. Ich muss teilweise selbst etwas über mich lachen.

Nun gut, Übung macht den Meister und ich nutze jede Zeit, die mir mein Familienleben mit Kleinkind gewährt.
Das Schreiben ist eine schöne Möglichkeit, etwas für mich zu tun und hier bei euch zu sein spornt mich sehr an.

Liebste Grüße
Letzte Änderung: 22 Feb 2019 14:41 von coffeeivy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaffee für alle! 22 Feb 2019 14:23 #7068

  • sveit
  • sveits Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibnerd/-in (-ess?)
  • Beiträge: 1229
  • Dank erhalten: 1
Ich verstehe dich gut.

Eine kleine Übung, die ich momentan mache, um mich freizuschreiben: Jeden Morgen nach dem Aufstehen drei Seiten schreiben, irgendwas. Was man geträumt hat, wie der Kaffee schmeckt, was man heute vor hat oder sonst was. Nicht rezensieren, nicht einmal anschließend lesen. Und schon gar niemand lesen lassen. Nur schreiben und weg damit. Das hilft!

Und in die Schreibwerkstatt würde ich an deiner Stelle auch mal reinsehen. Dann kannst du zumindest feststellen, dass da auch mit Wasser gekocht wird - notfalls Kaffee!

Liebe Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaffee für alle! 22 Feb 2019 15:12 #7070

  • coffeeivy
  • coffeeivys Avatar
  • OFFLINE
  • FrischlingIn
  • Beiträge: 14
Das ist eine gute Idee Sabine!
Morgens werde ich nicht dazu kommen, aber mein Ziel ist es, jeden Abend ein wenig zu schreiben. Sei es an meiner Geschichte oder einfach ein paar Schreibübungen zu machen.
Ich habe in der weiten Welt des Internets viele Anregungen für Übungen gefunden.

In die Schreibwerkstatt werde ich euch sicher noch folgen. Das Niveau der Texte interessiert mich brennend, auch um mich selbst etwas einordnen zu können. Wie gesagt - bald. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaffee für alle! 22 Feb 2019 23:32 #7073

  • coffeeivy
  • coffeeivys Avatar
  • OFFLINE
  • FrischlingIn
  • Beiträge: 14
@ Newcomer, Marko: ich habe heute Abend die Schreibübung, welche wirklich nur eine Szene über 1,5 Seiten ist, noch einmal überarbeitet und würde deine Spannung auflösen und sie zeigen. Tatsächlich sind in dem Text ein paar Stellen in Klammern gesetzt, an denen ich mir unsicher bzgl. richtigem Ausdruck oder notwendigem Beisatz war und bei denen ich durch Feedback gleich etwas lernen könnte. Wenn du, oder überhaupt jemand, Interesse hast/hat - ich kann immer nicht glauben, warum meine kleine Szene jemanden interessieren sollte - stelle ich sie (hier?) ein. Es wäre zumindest ein Einblick. Aber eine Warnung: Zum Teil wird es derb. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaffee für alle! 23 Feb 2019 11:32 #7075

  • Dornpunzel
  • Dornpunzels Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibsuchtalarm
  • Beiträge: 307
  • Dank erhalten: 14
Hallo Yvonne,

herzlich willkommen hier bei uns. Ich hoffe, du findest, was du suchst und bin gespannt auf deine Texte. Die du am besten in der Schreibwerkstatt einstellst, damit sie auch jeder findet. :)

Schöne Grüße
Kerstin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaffee für alle! 23 Feb 2019 11:51 #7076

  • coffeeivy
  • coffeeivys Avatar
  • OFFLINE
  • FrischlingIn
  • Beiträge: 14
Vielen Dank Kerstin!

Für die Geschichtenwerkstatt warte ich liebe noch ein wenig, bis meine wirklichen Geschichten ausgereifter sind. ;)
Ich weiß auch nicht, was mich letzte Nacht geritten hat, ein Anflug von Größenwahn?! :kopfkratz:

Ich freue mich, hier zu sein und der Rest kommt bestimmt. Vielleicht geht der Schreibübungen-Bereich ja noch mal weiter. Dann könnte ich mich dort einbringen. :)

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende mit viel gutem Kaffee!

Liebste Grüße
Yvonne
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaffee für alle! 23 Feb 2019 12:03 #7077

  • sveit
  • sveits Avatar
  • OFFLINE
  • Schreibnerd/-in (-ess?)
  • Beiträge: 1229
  • Dank erhalten: 1
Da muss ich mich doch noch mal einklinken:

Im Schreibübungen-Bereich gibt es einen neuen Thread, den ich angeregt habe. Vielleicht könnte der auch thematisch gut passen:

Demotivierer - denke an eine Person aus deiner Vergangenheit, die dir gesagt hat, dass du nicht schreiben kannst, oder dich hat glauben lassen, dass du nicht schreiben kannst, und schreibe eine Szene darüber. Das wäre doch ein geeigneter Anfang! Oder gibt es da niemanden? Würde mich sehr wundern.

Liebe Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaffee für alle! 23 Feb 2019 15:15 #7078

  • Martin
  • Martins Avatar
  • OFFLINE
  • Steuermann
  • Beiträge: 1455
  • Dank erhalten: 17
Willkommen Yvonne!
coffeeivy schrieb:
Ich hatte immer nur die Farben meines Buches vor Augen. Bunt und phantasievoll.
Das finde ich schon mal einen guten Anfang, die besten Parameter für ein gutes Leben - und Buch!

coffeeivy schrieb:
lerne gerade meine Hauptfigur kennen, habe ihr Horoskop berechnet um sie besser einschätzen zu können
Eine sehr tollte Idee! Du kennst dich also mit Horoskopen gut aus? Ich verwende manchmal Persönlichkeitsprofile, um Figuren vorzudefinieren, habe sogar in Patchwork das DISG-Profil eingebaut. Ist gut, wenn man für die Fifur einen Rahmen hat, sonst wird sie gern mal allkönnend :-)

coffeeivy schrieb:
Ich habe auch überlegt, den Fernlehrgang 'Die große Schule des Schreibens' zu belegen, aber man findet irgendwie keine echten Meinungen darüber ...
Ich selbst habe nie einen Schreiblehrgang besucht. Obwohl ich das für andere nicht ausschließen möchte, denn ich liebe die gemeinsame Arbeit in Gruppen. Bei mir waren das eben andere Themen. Aber es geht auch ohne. Für einen genrellen Überblick, was auf einen als Autor so zukommt, hab ich das Buch ›Ich möchte gern ein Buch schreiben‹ verfasst, was du vermutlich eh weißt. Die Idee dazu kam mir mal beim beantworten einer wiederkehrenden Frage in der FB-Gruppe. Dieses Knowhow-Rückgrat finde ich praktisch. Und dann den einen oder anderen Schreibratgeber lesen, der sich für einen gut anfühlt, warum nicht. Aber vor allem üben: Schreiben, kommentieren lassen wie hier und viel lesen. Dafür habe ich auf der Patchworkseite den Schreibblog eingerichtet, wo es den Beitrag ›Wie es andere machen‹ gibt. Dort kann ein Ausgangspunkt für Gespräche darüber sein, was bei anderen als gelungen oder das Gegenteil auffällt.

coffeeivy schrieb:
Ich blockiere mich selbst, weil ich erst das Handwerk lernen möchte.
Wie eben vorhin gesagt: Das Handwerk lernst du am besten durch üben. Wie beim Klavierspielen. Oder anders: Handwerklernen beim Schreiben besteht aus schreiben. Und sollte es dich interessieren: Es geht bei allen Schreibratschlägen im Prinzip immer nur um eines: die Beziehung Autor/Geschichte ‹› Leser.

coffeeivy schrieb:
Ich fürchte, dass ich zu euren Beiträgen noch nichts Wertvolles beitragen kann. Bitte verzeiht, wenn meine Beteiligungsquote am Anfang gering ausfällt.
Das ist kein Problem. Wichtig für den Autor ist letztlich, wie etwas auf den Leser wirkt. Und diesbezüglich kannst du genauso beitragen, auch wenn du vielleicht noch nicht immer sagen kannst, warum es so ist.

coffeeivy schrieb:
Wie sind denn die Regeln für die Werkstatt überhaupt? Bzw. was wird dort so vorgestellt? Nur Teile fertiger Werke oder auch einfach Kurzgeschichten, einzelne Szenen, die man als Schreibübung zur Kritik stellt?
Steht vorne in der Themenübersicht ganz unten zur Geschichtenwerkstatt.

Liebe Grüße

Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaffee für alle! 23 Feb 2019 18:50 #7081

  • Kaso
  • Kasos Avatar
  • OFFLINE
  • FrischlingIn
  • Beiträge: 6
Liebe Yvonne,
auch von mir ein herzliches Willkommen. Deine Idee mit dem Horoskop hat mich gefreut, da auch ich meinen Hauptdarstellern/ Protagonisten erst einmal ein Horoskop verpasse.

Ich habe es damals genau umgekehrt gemacht wie du, erst geschrieben und dann angefangen über das Schreiben zu lesen. Mit jedem Schreibratgeber kamen jedoch immer mehr Fragen auf. Dann habe ich mich vor einem Jahr bei der Schule des Schreibens (SdS), für den Belletristik Kurs angemeldet. Und endlich wurden die Fragen weniger, bzw. beantwortet. Ich denke das der Stoff ziemlich gut durchdacht ist und ich immer wieder Anregungen durch die Beispiele für Kurzgeschichten bekomme. Jetzt habe ich dadurch zum Beispiel einen Fantasyroman geschrieben. Ob er was taugt, weiß ich nicht. Aber ich freue mich einfach darüber in eine Geschichte einzutauchen und sie nieder zu schreiben, ein höchst befriedigendes Gefühl. – Das zu deiner Frage von SdS.

Du fürchtest das du zu den Beiträgen nichts Wertvolles beitragen kannst. Das geht mir genauso, denn jeder der Schreibt will etwas mitteilen und ich weiß oft nicht was ich dazu sagen/ schreiben soll. Ich lese erst einmal die Beiträge der Anderen und hoffe dann auch irgendwann etwas produktives beitragen zu können.

Danke für den Kaffee :woohoo:, darf ich dich nächstes Mal zu einem Stück Sahnetorte einladen? :rotfl:

Liebe Grüße
Karin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaffee für alle! 24 Feb 2019 00:23 #7082

  • coffeeivy
  • coffeeivys Avatar
  • OFFLINE
  • FrischlingIn
  • Beiträge: 14
Guten Abend!

Sabine, tatsächlich gab es bisher niemanden, der mir solch demotivierende Dinge gesagt hätte. Wie auch, ich habe nie darüber gesprochen, schreiben zu wollen. Nicht wirklich, nur abstrakt mit 'Ich würde gerne mal ein Buch schreiben'.
Meine Aufsätze und Referate zu Schulzeiten waren gut und außer Briefen und Geburtstagskarten, habe ich bis vor ein paar Wochen nichts geschrieben. Lediglich zu meinen Briefen, welche ich in meiner Au-Pair Zeit in die Heimat schickte, wurde mir immer gesagt, wie lustig ich diese schreiben würde und dass man mich durch meine Erzählungen förmlich sehen konnte und mit mir lachen und weinen musste. Das würde ich jetzt nicht als Anhaltspunkt nehmen, zu meinen, ich sei eine großartige Schriftstellerin. :rotfl: Obwohl... nachdem ich Peters Beitrag zu den Waage-Geborenen gelesen habe... :lol: Nein, das war Spaß.
Wenn ich bisher jemandem erzählt habe, dass ich gerne in meinem Leben ein Buch geschrieben haben möchte, begegneten mir Staunen und Wohlwollen.

Der einzige Demotivierer bin wohl ich :kopfkratz: Vielleicht lässt sich das ja in einer Szene verarbeiten :kopfkratz: Ich werde mir hierzu Gedanken machen. Danke für deinen Anstoß!

Martin, auch dir Danke ich für deinen Gruß und die ausführliche Antwort.

Bei bunt und phantasievoll bin ich mit meinen Ideen für Geschichten noch nicht ganz angekommen. Aber wer weiß, vielleicht wird das Projekt Nummer vier, fünf oder sechs.

Danke! Ich mag Sternzeichen, manche mehr, manche weniger. ;) Ich kann dir nicht mal sagen, wie ich darauf kam. Ein ausführlicheres Persönlichkeitsprofil möchte ich zusätzlich auch noch anlegen.

Dein Buch ist schon auf meiner gedanklichen Liste. Ich muss nur noch meinen Kindel finden, dieser ist seit dem Umzug noch nicht wieder aufgetaucht. Ich habe schon 'Wie man einen verdammt guten Roman schreibt' von James N. Frey hier.

Danke für den Tipp, die Patchworkseite werde ich mir ansehen. Und überhaupt werde ich mir deine Worte zu herzen nehmen, und zu Beiträgen etwas schreiben, wenn sie in mir etwas anregen.
Zu den Regeln der Geschichtenwerkstatt hätte ich doch noch eine Frage: In der Anleitung schreibst du, dass man am besten ein Kapitel einstellt, es kommentieren lässt, überarbeitet, wieder einstellt und so weiter.
Also noch mal die Frage: werden auch Kurzgeschichten oder Szenen eingestellt?



Liebe Karin,
vielen Dank für deine Rückmeldung zur Schule des Schreibens! Das hört sich wirklich interessant an!
Ich werde wirklich genau beobachten, wie sich mein Leben in diesem Jahr so einspielt und wenn ich das Gefühl habe, die 6 - 8 Std in der Woche entspannt und vor allem konstant leisten zu können, denke ich noch einmal über eine Anmeldung nach. Reizen tut es mich nach wie vor.
Sahnetorte? Immer, jederzeit und überall :P

Ich denke, ich habe alles. Ich danke euch!

Gute Nacht
Yvonne
Letzte Änderung: 24 Feb 2019 00:26 von coffeeivy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.